Referenzen Firmenprofil Kontakt Allgemeine Geschäftsbedingungen Impressum
Michael Scholtz - Immobilien - Anlagevermittlung

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1: Angebote und Mitteilungen sind ausschließlich für den Auftraggeber bestimmt und dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Eine Weitergabe an Dritte ist nur mit schriftlicher Einwilligung des Maklers gestattet. Für alle Angebote gilt Auftraggeber- und Auftragnehmerschutz als vereinbart. Zuwiderhandlungen begründen eine Schadenersatzpflicht in Höhe der ortsüblichen Käufer- und Verkäuferprovision. Eine Tätigkeit auch für den anderen Teil ist gestattet.

§ 2: Die in unseren Angeboten enthaltenen Angaben basieren auf uns erteilten Informationen. Wir bemühen uns, über Objekte und Vertragspartner möglichst vollständige und richtige Angaben zu erhalten; eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit können wir aber nicht übernehmen. Unsere Nachweise sind freibleibend. Zwischenverkauf und Vermietung bzw. Verpachtung sind vorbehalten.

§ 3: Der Provisionsanspruch entsteht auch, wenn der Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wird, die vom Angebot abweichen oder der angestrebte wirtschaftliche Erfolg durch einen Vertrag über ein Objekt des von uns nachgewiesenen Vertragspartners erreicht wird; schließlich, wenn und soweit im zeitlich und wirtschaftlichen Zusammenhang mit einem ersten Vertrag vertragliche Erweiterungen und Ergänzungen zustande kommen. Der Provisionsanspruch entsteht z.B. auch bei Kauf statt Miete und umgekehrt, Erbbaurecht statt Kauf, wie auch beim Erwerb im Wege der Zwangsversteigerung.

§ 4: Der Anspruch der Provision bleibt bestehen, wenn der zustande gekommene Vertrag aufgrund auflösender Bedingungen erlischt. Das Gleiche gilt, wenn der Vertrag aufgrund eines Rücktrittvorbehaltes des Auftraggebers aufgelöst oder aus anderen in seiner Person liegenden Gründen rückgängig gemacht bzw. nicht erfüllt wird. Wird der Vertrag erfolgreich angefochten, so ist derjenige Vertragsteil, der den Anfechtungsgrund gesetzt hat, zum Schadensersatz verpflichtet. Die Provision wird fällig am Tage des Vertragsabschlusses. Die Provision ist in den Preisen unseres Angebotes nicht enthalten. Falls nicht anders vereinbart, gilt die folgende ortsübliche Maklergebühr plus gesetzlicher Mehrwertsteuer.

§ 5: Die ortsübliche Maklergebühr beträgt:

  1. Bebauter Grundbesitz: 6 %
  2. Eigentumswohnungen: 6 %
  3. Unbebauter Grundbesitz (auch Ruinen): 6 %
  4. Vermietung von Wohnräumen: 2 Monatskaltmieten
  5. Vermietung von Geschäftsräumen: 3 Monatskaltmieten
  6. Geschäftsobjekt: bei Geschäften jeder Art 10 % der Gesamtkaufsumme
Die Provisionsrechnung für Nachweis oder Vermittlung erfolgt aufgrund der im Angebot festgelegten Höhe.

§ 6: Der Auftraggeber kann sich nur dann darauf berufen, ein angebotenes Objekt bereits gekannt zu haben, wenn er dem Makler dies innerhalb von 4 Tagen nach Zugang des Angebotes mitteilt und dem Makler gleichzeitig bekannt gibt, woher er die Kenntnis des Objektes erlangt hat, andernfalls gilt der Nachweis des Objektes als von uns erfolgt.

§ 7: Obige Bedingungen gelten auch für mündliche erfolgte Angebote.

§ 8: Mündliche Abreden sind nur gültig, wenn sie vom Makler schriftlich bestätigt werden.

§ 9: Gerichtsstand und Erfüllungsort bei Vollkaufleuten ist der Geschäftssitz des Maklers oder der Sitz seiner Zweigstelle.

§ 10: Angebote, die Maklern zur Mitarbeit als Gemeinschaftsgeschäft angeboten werden, sind unter dem Vorbehalt gegeben, daß der Kundenschutz für den Auftraggeber des Maklers Scholtz nach Ablauf der Auftragsfrist für weitere zwei Jahre zugesichert ist. Der das Angebot weiterbearbeitende Makler haftet in diesem Fall für weitere zwei Jahre für die Hälfte der im Angebot angegebenen Provision, bei Mehrerlös entsprechend für die Hälfte der erzielten Provision.